Zeit für Wandel..

Zeit für Wandel..

Häufig hab ich in letzter Zeit den Ausdruck „es liegt etwas in der Luft“ verwendet, manchmal fühlt es sich an als ob diese „etwas“ sogar fast greifbar wäre.

Die Erde hat sich in den letzten Jahrhunderten immer wieder grundlegend verändert, genau wie der Mensch – unsere Haut schafft es sogar sich in einem Monat komplett rundzuerneuern.

Die Evolution in ein unaufhaltsamer Veränderungsprozess, dem auch wir unser Leben zu verdanken haben. Gerade eben spüre ich ganz deutlich wie sich die Energien um uns herum als auch das menschliche Bewusstsein sich enorm verändert – auch ganz normal.

Wenn ich wissenschaftlich unterwegs wäre und Möglichkeiten hätte es zu untersuchen würde ich eine Studie machen, die sicher belegen könnte das dies auch nicht unwesentlich mit der Weiterentwicklung unserer Gehirne zu tun hat. Evolution eben!

Da ich aber auch ein spiritueller hellfühlender Mensch bin, der an die Quantenphysik glaubt denke ich auch das vieles von einer Energieveränderung in oder um die Erde ausgeht.

Wie dem auch sei – der Grund ist nicht belegbar aber für mich definitiv spürbar. In den letzten Jahren ist bei so vielen Menschen so viel Neues forderndes/förderndes passiert, das kann für mich kein Zufall sein.

Bei mir jedenfalls war der Wandel ab 2016 spürbar und Anfang 2019 ging es für mich dann gefühlt richtig los. Zusätzlich habe ich noch eine „Wingwave“ Sitzung gehabt, die mir zwar sehr half traumatische Erbmasse meiner Familie abzulegen aber auch einiges bewege so das ich über kurz oder lang in einer handfesten Krise landete. Im Nachhinein betrachtet durchaus zielführend & positiv für meine Weiterentwicklung aber wenn man drinsteckt wird alles einfach nur so unendlich düster und angstvoll.

Doch jede Phase geht vorbei, als Mutter ist das übrigens auch mein lieblingsmotitationsspruch „ ach ja, die Phase xy die geht bald vorbei“…falls die Mütter unter euch wissen was ich meine 😏.

Dieses Jahr nahmen die energetischen Veränderungen und die Bewusstwerdung dann nochmal ganz schon an Fahrt auf so das ich mich auch Anfang 2020 nach langem Ringen für die „Rise up & Shine Uni“ by Laura Malina Seileranmeldete, zusätzlich zur herkömmlichen Therapie konnte mich diese super dabei unterstützen der Veränderung endlich ins Gesicht zu sehen, sie beim Namen zu nennen und aktiv an meiner negativen Glaubenswelt zu arbeiten.

Es war echt harte Arbeit für mich, dahin zuschauen wo es weh tut, Gefühle zu entdecken, Gefühle zu fühlen und Glaubenssätze aufzulösen. Unendlichen Dank an Laura für diesen Kurs und die Chance mit Veränderungen lernen besser umzugehen.

Veränderungen aktiv zu suchen und anzugehen war schon immer ein Teil meines Lebens, aber so groß und so umfängliche Dinge anzugehen das ist schon ein anderes Level das ich nur höchst ungern freiwillig angehe, bisher zwang mich meist das Leben dazu.

Was soll ich sagen, seither hat sich meine Bewusstheit enorm erhöht, ich sehe meine Schatten- und meine Licht-Anteile jetzt und kann deshalb besser nach Lösungen suchen um mich ins Gleichgewicht zu bringen.

Der zweite wichtige Entwicklungensschritt dieses Jahr ging für mich in Richtung Zen-Buddismus. Die YouTube Channel von Thich Nath Hahns Plum Village (Zen Mönch) und dem Daishin-Zen Kloster von Hinnerk Polenskiwaren mir gerade in Corona Zeiten wichtige Anlaufstellen für den täglichen Weg zurück zu mir/in mein Herz/in meine Mitte.

Aktuell, da ich mein Herzensprojekt angegangen bin und mir“Zensibility“(Blog & Podcast) im Ansatz aufgebaut habe steht die nächste Veränderung an die mich sowohl erfreut als auch beängstigt: der Weg zur Selbstakzeptanz um mein Licht leuchten zu lassen.Ziemlich viel gerade für mich das Schwanken zwischen der Freude, Versagensangst und damit verbundenen Scham.

Aber ich sage mir es ist allemal besser etwas versucht zu haben und daran gescheitert zu sein, als es nie versucht zu haben! Letzteres würde ich spätestens auf meinem Sterbebett bereuen!

Ich versuche mein Ego nicht die Oberhand bekommen zu lassen, denn für mich soll es bei Zensibility nicht um die Anzahl der Likes/Follower etc. gehen sondern darum das Leben von euch & mir liebevoller zu machen – so wie es eigentlich in der Realität von der Natur vorgesehen ist!

Ach wenn es „nur“ mir gut tut schöne Bilder zu gestalten und liebevolle Texte zu schreiben, die keiner liest – so sei es…insofern kann es also gar kein wirkliches „Versagen“ meinerseits werden- solange ich mir die Freude & Liebe nicht von der Angst kaputt machen lasse.

Ich bin mir sicher auch ihr spürt die Qualität dieser Zeit und erhöhte Bewusstsein auf die eine oder andere Weise und wahrscheinlich hat auch euer Leben gerade nicht „nur“aufgrund von Corona seine Herausforderungen. Lieg ich da richtig? Nun, die Zeit ist reif und wir sitzen im selben Boot. Wollen wir sie zusammen angehen die Veränderungen?

Gerne würde ich dazu von euch lesen, hier in den Kommentaren oder auf Instragramm (@zensibility_20)❤️.

Sorgt dabei gut für euch und findet das passende Tempo und Methoden& Impulse die euch dabei unterstützen! Ich drücke euch die ✊🏻.

Von 💖,

Silke

2 Antworten auf „Zeit für Wandel..“

  1. Hallo, Using google translate so I hope it makes sense.
    Ich habe es genossen, den Zen-Blog zu lesen. Ich fühle auch eine Veränderung in der Luft. Ich habe das Gefühl, dass ich alles von mir akzeptiert habe und ich fühle, wie meine fürsorgliche Komponente Stärke aufbaut. Dein Licht scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.